Die Mühlen in der Provinz durch eine erhöhte 80% Erlöse aus dem Export von Öl.

General

Zwischen Januar und Juli letzten, Mühlen von Almería, in ein 190 Handel, haben in ausländischen Märkten nur über verkauft 1 Millionen Kilo Olivenöl, Erforderlich ist eine 115% mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Für diese Verkaufs, Almeria die Unternehmen haben mehr als berechnet 2,6 Million, ein 80% mehr. Für die Abrechnung, Almeria ist auf Platz 6 Andalusien und die 18 del 'Rangliste’ Spanischen Provinzen Exportprodukt, Highlights wie die territoriale Delegierter für Landwirtschaft, Fischerei und Umwelt, José Manuel Ortiz.

Italien ist der größte Kunde von Olivenöl durch Unternehmen aus Almería exportiert. Bis Juli, alpen Land erworbene Produkt wert 973.000 EUR, ein 36,3% der Gesamt. Und zweitens, fast die gleichen Prozent, lokalisiert wurde und die Vereinigten Staaten, Markt in den ersten sieben Monaten dieses Jahres hat die Öl erworben im Wert von 960.000 EUR (ein 35,9%). Das dritte Ziel ist die Schweiz (7,8%), gefolgt von Polen (4,6), Andorra (3,5) und Frankreich (3,1), Kleinere Mengen sind nach Mexiko exportiert worden, China, Japan, Deutschland, Jamaika, Dominikanische Republik, Panama und Kanada, nach Daten von Extenda aus dem letzten Bericht zusammengestellt Estacom.

A 5,5% Mehr Öl in diesem Jahr

Die Kampagne 2013-2014, Provinz Almeria Olivenanbau gewidmet 19.908 Hektar Olivenhainen, ein 0,3% mehr als in der vergangenen Saison. Diese Oberfläche, 82 Hektar entsprechen der Olivenhain von Oliven Tabelle, und andere, der Ölmühle. Die meisten von den Olivenhainen der Provinz wird bewässert (13.000 ha), nach Daten aus der Abteilung für Forschung und Statistik der Provinzdelegation für Landwirtschaft, Fischerei und Umwelt.

Die Olivenernte ist gefördert worden 52,8 Millionen Kilo, ein 2,9% mehr als der bisherige Saison. Wie für die Produktion von Öl, Es war um 10 Millionen Kilo (9,9 Million), Erforderlich ist eine 5,5% mehr, Anstieg wird durch die erhöhte Produktion erklärt, wie die Leistung (Die Ölproduktion in Bezug auf die Oliven), die seit der 19,3%, ein 2,6% mehr als in der vergangenen Saison.