III Kurs Realismus und Figuration im Museo Casa Ibáñez.

General Olula Fluss

Alle setzen im Museo Casa Ibáñez für die Einweihung am gehalten werden 12 Mai. Der Workshop schließt auf 16 Mai bei einer öffentlichen Veranstaltung, nach dem das Buch wird gestartet, biographischen Gericht, “Antonio López. Werke aus Museo Casa Ibáñez”.

Nach Abschluss der Auswahl und Rekrutierung von 36 Die ausgewählten Teilnehmer, Künstler, die nach Tief, aus beruflichen Gründen, Rafael Bestard (Palma de Mallorca) Engel hat R verbunden. Álvarez de Benito (Leon), Sie alle sind im Museo Casa del Río Ibáñez Olula bereit, Gastgeber, für das dritte Jahr, Platz Realismus und Figuration für Maler, durch das Museo Casa Ibáñez Stiftung durch den Rat der Almería-und Collaboration-Cosentino SA gesponsert organisiert.

Es wird am kommenden Montag sein, 12 Mai, ab 10 am Morgen, wenn das Ausgangssignal wird an dieser wichtigen kulturellen und künstlerischen Angebote gegeben. Danach wird der Raum 14 olulense die Galerie wird in einem provisorischen Werkstatt verwandelt werden, in denen große, fünf intensive Tage, die 36 Künstler, verschiedener Nationalitäten, werden Erfahrungen und Lehren mit Antonio López teilen (Tomelloso, 1936) und Andrés García Ibáñez (Olula Fluss, 1971).

Nach der offiziellen Eröffnung des Workshops, Zeremonie von Rep. Kultur HE gehalten. Rat von Almería, María Vázquez Agüero, , die der Bürgermeister von Rio Olula begleitet, Antonio Martínez Pascual, der Präsident der Vereinigung der Gemeinden des Valle del Almanzora, Antonio Ramón Salas, und ein Vertreter der Firma Cosentino, die 36 Künstler, die ausgewählt wurden,, aus über 100 Bewerber, sie beginnen, Tipps und Antonio López García Ibáñez erhalten, und starten Sie die Übungen in der Malerei aus dem Leben von Lehrern gegeben habe: Stillleben und Nackt.

Einige Übungen, die für fünf Tage in Vormittag entwickeln (von 10 ein 14 Stunden) und dann (von 17 ein 20 Stunden), und wird als sein, nach dem Workshop endete, Lehrer beurteilen, um zu entscheiden, welche von ihnen in der Museumshaus Ibáñez als Zeugnis für diese "III-Kurs Realismus und Figuration Maler" sein wird.

Gerade während der offiziellen Abschlussveranstaltung des Kurses, offen für die öffentliche Veranstaltung findet statt am 16 Können von den 19:30 Stunden, es wird frei, nach der obligatorischen Vorlage von Bescheinigungen für die Teilnehmer im Verlauf, Bewegung und von Antonio López García Ibáñez ausgewählt.

Als Abschluss dieser fünf Tagen intensiver ttrabajo, während dessen wird Almería, für das dritte Jahr, nationalen Benchmark von Figuration und Realismus, Antonio López Buch wird vorgestellt. Werke aus Museo Casa Ibáñez. Eine monographische Publikation, von Juan Manuel Martin Robles-Doktor in Kunstgeschichte geschrieben, Ibáñez House Museum Direktor und Koordinator der Kurse Realismus und Figuration, und Mitherausgeber des Museo Casa Ibáñez und Almeria Studies Institute Foundation (IEA), wobei, zusammen mit der Analyse der acht Werke von Antonio López Almeria kulturelle Institution, die in seiner Sammlung und bewahrt Exponate, der Leser eine Chance zu touren, jährlich, die Biografie des Meisters des zeitgenössischen Realismus.

Mit dem Abschluss der dritten Auflage dieses Kurses im Museo Casa Ibáñez, Olula Fluss (Almería) hat sich zu einem der vier Städte mit Albacete, Pamplona und Avila-Sie, Jahr für Jahr, Antonio Lopez verleiht seiner Lehre, in diesem speziellen Fall mit Ibanez geteilt, durch Workshops für Maler.